Ökologie: Habitatprüfung, artenschutzrechtliche Prüfung, Baumschutzprüfung & Beratung

Die Zukunft der Welt wird von unseren heutigen Handlungen beeinflusst. BULS ist fest entschlossen, dazu beizutragen, dass sich die Welt auf einem Entwicklungspfad befindet, der den Bedürfnissen künftiger Generationen im Rahmen der Ressourcen des Planeten gerecht wird. Dies bedeutet, die Auswirkungen unserer eigenen Aktivitäten zu reduzieren und verantwortungsvoll, ethisch und verantwortungsbewusst zu arbeiten. Durch den Schutz und die Verbesserung der Ökosysteme können wir eine gesunde Umwelt für die Zukunft garantieren.

Mit BULS Zeit und Kosten reduzieren, durch den Einsatz von Photogrammetrie.H520 with E90 flying

BULS bietet als Teil des allgemeinen Dienstleistungsprogramm oder separat photogrammetrische Aerial Inspektionen und Vermessungen an. Mit Hilfe von Areal photogrammetrischen Inspektionen und Vermessungen reduziert BULS die Zeit die benötigt wird, um Lagepläne und dokumentierte Habitatpläne zu erstellen, oder um festzustellen ob sich vor Ort geschützte Verbotsbestände nach §44 BNatSchG befinden oder nicht.

Kunden profitieren von unserer technischen Expertise und einem pragmatischen Ansatz, um den Schutz von Wildtieren und den Fortschritt von Projekten in Einklang zu bringen. BULS bewertet, interpretiert und identifiziert alle ökologischen Probleme, Einschränkungen und Möglichkeiten, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherzustellen - und vermeidet kostspielige Verzögerungen bei Planung und Bau.

Artenschutzprüfung gemäß §39, §44 und §45 BNatSchG für Bauvorhaben

Das Büro für Umwelt- und Landschaftsplanung Schmidt BULS erstellt kompetent artenschutzrechtliche Fachbeiträge zu Bau- und Rückbauvorhaben, Baumfällungen oder Gebäudesanierungen.

Wir führen wissenschaftliche Prüfungen durch, erstellen zeitnah benötigte Gutachten und helfen Ihnen bei der Planung und Umsetzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. BULS nutzt modernste Technologie und Methoden um Arbeitsvorgänge so effizient und kostengünstig wie möglich durchzuführen.
BULS Artenschutzprüfungen richtet sich nach §44 und §45 des Bundesnaturschutzgesetzes BNatSchG und BULS artenschutzrechtliche Fachbeiträge sind behördlich und gerichtlich anerkannt.

Die drei Stufen der Artenschutzprüfung (ASP):

  1. Vorprüfung (Artenspektrum, Wirkfaktoren)
  2. Prüfung der Verbotstatbestände
  3. Ausnahmeverfahren

Inhalt der artenschutzrechtlichen Prüfung

Die artenschutzrechtliche Prüfung Stufe 1 bildet die Grundlage zur Einschätzung eines potenziellen Konflikts der geplanten Maßnahme mit den Vorgaben des Artenschutzrechts. Eine vor Ort Begutachtung des Objektes ist hierfür zwingend erforderlich. Der Umfang der Begutachtung ist abhängig von der Art, Größe und Anzahl von Gebäuden, der Geländebeschaffenheit und Lage, sowie vorhandenen Grünflächen und deren Baumbeständen.

Kostenbeispiel:

Für ein Einfamilienhaus mit Satteldach und Keller reicht erfahrungsgemäß ein vor Ort Termin von 1-2 Stunden zur Bewertung der ersten Stufe aus. Die Erstellung des Berichts benötigt je nach Auslastung des Büros bis zu 14 Werktage. Ein Bericht umfasst in der Regel 12 bis 30 Seiten. Wenn bei der Bewertung der ersten Stufe keine artenschutzrechtlichen Konflikte zu erkennen sind, ist das Verfahren beendet. Liegen am Objekt Konfliktpotentiale vor, wird eine Prüfung der zweiten Stufe notwendig. Die Art der Arbeit erlaubt es BULS nicht mit Pauschalen zu arbeiten, daher erstellt BULS für jedes Projekt einen individuellen Kostenvoranschlag. Der durchschnittliche Richtwert für eine artenschutzrechtliche Prüfung der Stufe 1, eines Einfamilienhauses beträgt 820€ zuzüglich gesetzlicher MwSt.

BULS nutzt modernste technische Methoden, um innovative Lösungen zu schaffen.

Die dynamische und einflussreiche Beziehung zwischen unserem Know-how in Umweltangelegenheiten und Ihren Ingenieurs-, Planungs- und Designteams führt zu den besten Ergebnissen in Bezug auf Design, Zustimmung und Lieferung für Private, Stadt- und Infrastrukturprojekte.

 ÖKOSYSTEM-DIENSTLEISTUNGEN 

Die Menschen profitieren enorm von der natürlichen Umwelt, einschließlich sauberem Wasser und Luft, Nahrung, Kraftstoff, Bestäubung und dem Beitrag der natürlichen Vegetation zum Hochwasserschutz.

Die Biodiversitätsstrategie der Europäischen Kommission bis 2020 enthält klare Ziele, die robuste ökologische Methoden erfordern, um sicherzustellen, dass Infrastrukturprojekte erfolgreich durchgeführt werden.

BULS hilft seinen Kunden, den Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Umwelt zu verstehen, was Biodiversität für sie bedeutet, und die Auswirkungen auf ihre Projekte.

 WIE KANN BULS IHNEN HELFEN? 

  • Ökologische Erhebung und Folgenabschätzung von Entwicklungen
  • Beratung zu gesetzlich geschützten Arten
  • Gestaltung des Klimaschutzes, einschließlich blauer und grüner Infrastruktur, Schaffung und Umverteilung von Lebensräumen, Kompensation der Artenvielfalt, Schutz der geschützten Arten und Bewirtschaftung von Lebensräumen
  • Als Sachverständiger bei öffentlichen Anfragen
  • Baubegleitung vor Ort einschließlich ökologischer Sachbearbeitung
  • Bewertung von Ökosystemleistungen
  • Strategische Beratung zur Biodiversität
  • artenschutzrechtilche Prüfung nach §§ 44 und 45 BNatSchG
    pdfartenschutzrechtliche Prüfung.pdf975.23 KB
  • Baumschutzprüfungen nach §§ 18 - 30 BNatSchG und § 34 BauGB

 

Beratungszeiten sind Montag bis Samstag nach Vereinbarung. Beratungen können vor Ort oder via Telefon, Online-Webinar und E-Mail in Anspruch genommen werden. Um eine Beratung zu buchen kontaktieren Sie uns bitte durch unser Kontaktformular. Sie können unsere Zentrale aber auch unter folgender Telefonnummer erreichen: +49 (0) 511 93621 178

Es gilt die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013).